Bella Stella Stracciatella

Bella Stella Stracciatella

Freitag, 27. November 2015

Die Sache mit dem Lookbook - oder - Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Eigentlich hatte ich ja ein Herbst/Winter - Lookbook geplant, ihr wisst schon: Eine Fotostrecke mit meinen liebsten Outfits an lauschigen Orten fotografiert.
Ich hatte alles bis ins kleinste Detail geplant. 
Was würde ich anziehen, welches Make up würde ich auflegen, wo und in welcher Pose sollten die Bilder entstehen?
Ach, ich war so aufgeregt und stellte mir alles so toll vor. Meinem Liebsten die Kamera in die Hand gedrückt und los!

Hast du dir so gedacht!!!!

Ich bin ja der festen Überzeugung, dass ich überhaupt nicht fotogen bin, obwohl Google sagt, das es so etwas überhaupt nicht gibt....

Obwohl die Fotos nicht mal im Ansatz danach aussehen, als könnte sich jemand dafür interessieren was ich da auf den Bildern trage, (geschweige denn erkennt man was ich mir da ins Gesicht gepinselt habe) möchte ich die Bilder trotzdem zeigen. Sie sind nämlich in unserem Dänemark Urlaub entstanden und in diesem Urlaub konnte ich  einfach so herrlich entspannen. Ich hoffe, dass das wenigstens ein bisschen auf den Bildern zu erkennen ist.

Aber wie gesagt: Humor ist, wenn man trotzdem lacht und vielleicht klappt es ja irgendwann doch mal mit einem zufrieden stellenden Lookbook oder Outfit of the Day. 

Rock, Shirt, Strupfhose: Lidl  
Schuhe: Tamaris


Kleid: Primark
Strumpfhose: Aldi
Schuhe: Ebay


 
Oberteil und Strickrock: Primark
Strumpfhose: Lidl
Stiefel: Tamaris


Jeggins: Primark
Jacke: Aldi Nord
Stiefel: Tamaris



Und sonst....

GEHÖRT: 
Rachel Platten - Seit ihrem "Fight Song" bin ich totaler Fan. Ihre Songs haben so viel Power und motivieren mich total.

GELESEN: 
Außer dem Internet leider nicht viel, dabei habe ich mir letztens "Brunette Ambitionen" von Lea Michele gekauft. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen es zu lesen aber die Bilder sind schon sehr viel versprechend.

GEGESSEN: 
Zum ersten mal in meinem Leben Butternut Kürbis. Zu einer Pastasauce verarbeitet ein Traum...

GEKAUFT: 

GETRUNKEN: 
Heißer Granatapfel- Sanddorn von Klosterfrau Broncholind. Jeden Tag eine Tasse um Erkältung vor zu beugen.  Ist aber auch sehr lecker.

GEDACHT: 
Dass Weihnachten immer viel zu schnell kommt. Als Kind kam mir die Vorweihnachtszeit immer ewig vor.

GEÄRGERT: 
Im Grunde über mich selber. Ich grüble immer viel zu lange über Probleme, die eigentlich überhaupt nicht meine sind.

GEFREUT: 
Über die großen Lobeshymnen der Lehrerin über meine Tochter.

GESEHEN: 
Auf dem Weg in den Urlaub ein paar Supercars. Einen Ford Mustang und einen Tesla.
 
GEWÜNSCHT: 
Dass der Urlaub nie zu Ende geht.

GETAN:
Aussortiert und umgeräumt. Unglaublich was sich alles so ansammelt im laufe der Zeit. 

GEKLICKT:
Ich habe Instagram für mich entdeckt. Wie konnte das solange an mir vorüber gehen?? Ich könnte mir stundenlang Bilder ansehen.



Sonntag, 22. November 2015




Manchmal wenn die Tage kürzer werden und es abends still um mich wird und ich dich so sehr vermisse obwohl die Erinnerung an dich immer mehr wie im Nebel liegt und ich doch ganz tief diesen Schmerz fühle. Wenn mein Herz so schwer wird, dann höre ich mir dieses Lied an:  Glashaus: Haltet die Welt an

Und die Welt dreht sich weiter
und dass sie sich weiter dreht,
ist für mich nicht zu begreifen.
Merkt sie nicht dass einer fehlt?
Haltet die Welt an,
es fehlt ein Stück.
Haltet die Welt an,
sie soll stehen

Und genau das tut die Welt, sie dreht sich weiter! Ununterbrochen, jeden Tag, jede Minute, egal was passiert, egal wo es auf dieser Welt passiert....die Welt steht nicht still und dabei hätte ich es mir einfach so gewünscht, es hätte der Welt so gut getan wenn sie einfach mal für eine Minute still stehen würde. Nur für mich.

Ich ertappte mich dabei, dass ich zu meinen Kindern immer sagte wenn sie sich weh getan hatten: so schnell stirbt es sich nicht!

Aber doch, so schnell stirbt es sich! Das Leben kann so schnell einfach zu Ende sein, von jedem von uns, niemand ist davor gefeit.
Einfach so....manchmal wissen wir es, dass ein Mensch sterben wird und ganz oft passiert es ohne Vorwarnung.

Und dann sucht man nach Worten, Worte die Trost spenden sollen, und oft auch nach Erklärungen für sich selbst oder auch für seine Kinder, die immer mal wieder fragen warum der geliebte Kater nun schon so lange nicht mehr da ist. 

So hat jeder von uns seine persönliche Geschichte mit dem Verlust ...jeder auf seine Weise.
Die Tatsache zu akzeptieren, dass der Tod endgültig und unwiederruflich ist.

Es gibt Menschen, die sagen gerne: " Die Zeit heilt alle Wunden." Aber tiefe Wunden hinterlassen große Narben und Narben verschwinden nie ganz. Manche Narben schmerzen oder jucken sogar von Zeit zu Zeit.

Vor einigen Monaten ist meinen Kindern und mir ein Film über den Weg gelaufen: "Johann und der Federkönig"

Mit viel Fantasie und beeindruckenden Details verbindet der aufwendige Animationsfilm Mythen und Fabeln zu einer rührenden Geschichte über Liebe, Verlust und die Kunst des Gehenlassens.

 Inhalt: 
Der Hasenjunge Johan wünscht sich sehnlichst seine Mutter zurück, die der Federkönig zu sich holte - das erzählt sein Vater, der sich vor dem Federkönig auf hoher See versteckt. Als Johan eines Nachts einen Funknotruf mithört und erfährt, dass der Federkönig in der Nähe ist, macht er sich sofort auf in ein ungewisses Abenteuer, in der Hoffnung, seine Mutter zu finden. Es beginnt eine abenteuerliche Reise ins Reich des Federkönigs, auf der er mit seiner unerschrockenen Art viele Sympathien gewinnt, aber auch nach und nach lernen muss, dass es einige feste Regeln im Leben gibt, die man nicht ändern kann, so schmerzlich das auch sein mag... 



Dieser Film hat mich tief berührt und hat ein kleines Pflaster auf mein Herz geklebt denn während ich mir den Film angesehen habe, stand die Welt still.♥



 Technische Daten:

Laufzeit: ca. 76 Min
Sprache: Deutsch, Schwedisch
Empfohlen ab 6 Jahre
  • Pädagogisch wertvoller Kinderfilm über Liebe, Verlust und den Umgang mit Trauer 
  • Dänisches Erfolgsmärchen von Regisseur Esben Toft Jacobsen ("der große Bär")
  • Nominiert für den Michel Filmpreis  


     

Samstag, 14. November 2015

Adventskalender 2015 Balea, Douglas, Vichy, Real Markt +Gewinnspiel Tipp

In 20 Tagen ist es soweit: Es darf das 1. Türchen des Adventskalenders geöffnet werden.  Nicht nur für Kinder eine riesen Freude, auch für uns Großen gibt eine große Auswahl an tollen Adventskalendern.

Es ist doch einfach schön, sich jeden Morgen ein wenig überraschen zu lassen.
 
Ich möchte Euch heute diese 4 Beauty- Adventskalender vorstellen:

oben links: Balea von dm, oben rechts: douglas, unten links: Vichy, unten rechts: real markt




 

Zum ersten mal hat die Eigenmarke Balea von dm einen Adventskalender heraus gebracht.
Der Kalender ist mit Produkten der Balea Marke bestückt. Auf einem extra Blatt auf der Rückseite sind alle Produkte aufgeführt, so kann man direkt sehen, welche Produkte enthalten sind. Der Kalender hat außerdem auf der Rückseite einige Löcher, um ihn an die Wand hängen zu können.

Die Zeitschrift vor dem Kalender soll einfach das Größenverhältnis darstellen.

Der Balea Adventskalender hat ca. 14 Euro gekostet und war in den dm Märkten sehr schnell vergriffen.

Wenn Ihr keinen ab bekommen habt und trotzdem einen haben wollt, könnt Ihr über Facebook noch bis zum 16.11.15 an einem Gewinnspiel teil nehmen und einen von 10 Exemplaren gewinnen. 
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen.



Douglas bringt jedes  Jahr eine Reihe von Adventskalendern auf den Markt. Damit es hier keine böse Überraschung gibt, sollte man wirklich im Onlineshop den Inhalt der Kalender miteinander vergleichen. Gerade in der Menge der Parfumproben gibt es da große Unterschiede. Auf der Rückseite sind auch alles Produkte mit genauer Beschreibung abgebildet.
Enthalten sind Beauty Produkte unterschiedlicher High End Marken.  
Auch dieser Kalender lässt sich an die Wand hängen aber auch mit einem integrierten Ständer einfach hin stellen.
Der Adventskalender kostet 29,99 Euro und ist aktuell auch noch im Onlineshop erhältlich. 



Der Vichy Adventskalender ist, wie ich finde, noch ein kleiner Geheimtipp. Er enthält Produkte der Firma Vichy, La Roche Posay und Roger & Gallet.
Dieser Kalender ist nur in Apotheken erhältlich.
Ich bin sehr gespannt auf die Produkte, da ich schon lange einmal Apotheken Kosmetik testen wollte.
Die UVP des Herstellers liegt bei ca. 24 Euro. Ich habe 20,22 Euro bei fliegende Pillen bezahlt. Leider ist er dort auch schon ausverkauft aber vielleicht ist er ja noch in der ein oder anderen Apotheke zu finden.
Auch dieser Kalender lässt sich aufhängen und auch durch einen Ständer aufstellen.




Wer nicht so viel Geld ausgeben will und trotzdem einen tollen Adventskalender haben möchte, dem kann ich den "für Sie" Kalender von Real Markt sehr ans Herz legen.
Der Kalender ist bestückt mit beauty Produkten unterschiedlicher Marken. Auf der Rückseite des Kalenders sind alle Firmen aufgelisten, von denen sich Produkte im Kalender befinden.
Es wird also nichts genaues verraten!

Eine kleine Auswahl, was im Kalender von 2014 zu finden war, seht Ihr auf dem rechten Bild.

Der Adventskalender kostet ca. 12 Euro und ist aktuell auch noch in den Filialen zu bekommen.


Es gibt natürlich noch sehr viel mehr Adventskalender. Eine tolle Sammlung sämtlicher Adventskalender stellt jedes Jahr Testbiene zusammen. Dort lasse ich mich auch immer sehr gerne inspirieren.

Wer neugierig ist, was sich hinter den Türchen der oben vorgestellten Adventskalender verbirgt, der kann sich ab dem 1. Dezember jeden Tag auf Bilder bei Instagram freuen.